Unterhalt

Ehegattenunterhalt – Lebenspartnern – Kindesunterhalt – Kindergeld

Familienunterhalt – Trennungsunterhalt – nachehelicher Unterhalt – Unterhaltsregelungen der Lebenspartner – Elternunterhalt

Unterhalt 2018: Maßgeblich ist immer der individuelle bzw. konkrete Bedarf, den es zu ermitteln gilt. Im Land Brandenburg sind für die Unterhaltsermittlung die „Unterhaltsleitlinien des Brandenburgischen Oberlandesgerichtes ab dem 01.01.2018“ anzuwenden.
Die Einkommensgruppen (Einstufungsgrenzen) haben sich 2018 deutlich erhöht. Hierdurch kann sich die Belastung für den Unterhaltspflichtigen reduzieren. Gleichzeitig werden sich für minderjährige Kinder der Mindestunterhalt 2018 und die Bedarfssätze beim Kindesunterhalt erhöhen. Zugleich erhöht sich das Kindergeld, welches (teilweise) anzurechnen ist. Der tatsächliche Bedarf ist ebenfalls zu berücksichtigen. Weder die „Düsseldorfer Tabelle“ noch die „Brandenburger Unterhaltsleitlinien“ sind schematisch anzuwenden.

Im Rahmen meiner anwaltlichen Beratung ermittele ich den Unterhaltsanspruch 2018 und eventuellen Anpassungsbedarf.

Grundsätze der steuerlichen Behandlung von Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt – Unterhalt 2018 neu berechnen – Steuern?
Rechtsanwältin im Familienrecht – Heike-Maria Bretschneider, Potsdam
Terminvereinbarung Tel. 0331 74000077    |    Kontakt